Werteorientiertes Effizienztraining für Entscheider und Führungskräfte


Ethik erleben statt nur darüber zu reden!

Schwertkampf als Katalysator--Nosce te ipsum - Erkenne dich selbst
"Schwertfechten ist eine Schule für Persönlichkeitsbildung, Emotionale und Soziale Kompetenz, es schärft und reinigt den Verstand"

Es existiert mittlerweile ein weitgehender Konsens darüber, dass ethische Wertorientierungen in der Wirtschaft eine der wesentlichen Voraussetzungen sind, um nachhaltigen Unternehmenserfolg und langfristige Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. In unserem Training arbeiten wir deshalb ganzheitlich an der wesentlichen Grundsäule eines Unternehmens, den Menschen - den Mitarbeitern und Führungskräften, indem wir Werte zielgerichtet als Erfolgsmittel einsetzen.


Der Mensch steht im Mittelpunkt
Sachkompetenz
Das strategisch-taktische Denken und die Bewegungskompetenz der Fechtkunst entwickelt die allgemeinen kognitiven Fähigkeiten und damit die Sachkompetenz.

Sozialkompetenz
Der strenge Verhaltenscodex und die Bewegungskompetenz der Fechtkunst, in Verbindung mit speziellen fechterischen Übungen am Schwert zum Thema ritterliche Tugenden, entwickelt die allgemeinen Fähigkeiten mit Menschen umzugehen und somit die Sozialkompetenz. Durch das Erstellen eines eigenen Wertekanons werden Rahmenbedingungen geschaffen, die zielgerichtete zeitnahe Entscheidungen ermöglichen.

Selbstkompetenz
Der strenge Verhaltenscodex und die Bewegungskompetenz der Fechtkunst, in Verbindung mit der Selbsterkenntniss im Wettkampf, entwickelt und fördert die charakterlichen Grundeigenschaften. Die eigene Handlungskompetenz wird durch Selbsterkenntnis erweitert. Ein Mensch, der seine Einstellung und Werte mit seinen Fähigkeiten und aktiven Tun verbindet, wird von seiner Umwelt als klar und zentriert wahrgenommen. Er strahlt Kompetenz und Persönlichkeit aus und kann seine Überzeugung glaubhaft vermitteln